Flüge mit Schnee

Er verursacht Störungen im öffentlichen Verkehr und lange Staus auf der Autobahn. In den Niederlanden sieht man das nicht so oft, aber viel Schnee kann eine Menge Probleme verursachen. Auch der Flugverkehr muss den winterlichen Niederschlägen Rechnung tragen. Möchten Sie wissen, worauf Sie beim Fliegen im Schnee achten müssen? Dann lesen Sie weiter!


Schnee in Schiphol
In den Niederlanden fällt nur an wenigen Tagen im Jahr Schnee. Deshalb gibt es auf dem Flughafen Schiphol weniger Möglichkeiten, damit umzugehen, als beispielsweise auf Flughäfen in skandinavischen Ländern. Hier kommt es häufiger zu winterlichen Niederschlägen, weshalb spezielle Schneeteams eingesetzt werden. Sie befreien die Start- und Landebahnen mit Hightech-Schneepflügen von Schnee und Eis. Sie können dies jedoch nicht ständig tun, da die Schneeräumung der Start- und Landebahnen sehr zeitaufwändig ist.

Wenn es in den Niederlanden viel Schnee gibt, werden auch die Start- und Landebahnen in Schiphol von Schnee und Eis befreit. Zwei Teams und zwölf Fahrzeuge sind Tag und Nacht im Einsatz, um den Schnee zu räumen. Es dauert jedoch recht lange, eine Start- und Landebahn in Schiphol vom Schnee zu befreien, denn eine Start- und Landebahn ist drei bis vier Kilometer lang. Daher steht bei Schneefall nur eine begrenzte Anzahl von Start- und Landebahnen zur Verfügung.

Flugverspätungen aufgrund von Schnee
Bei der Eisräumung der Start- und Landebahn folgt ein Wagen dem Schneepflug. Dieser Wagen misst die Haftung auf der Fahrbahn und gibt alle Informationen an den Piloten weiter. Dann wird entschieden, ob der Straßenbelag für die Landung gut genug ist. Wenn es immer noch nicht reicht, macht der Pilot eine zusätzliche Runde in der Luft.

Bei winterlichen Niederschlägen können nicht alle Start- und Landebahnen genutzt werden. Dies bedeutet, dass Flugzeuge und Besatzung, aber auch Passagiere nicht pünktlich abfliegen können. Die Verspätungen führen in Schiphol oft zu einem Dominoeffekt; ein verspäteter Flug wirkt sich auf die nachfolgenden Flüge aus. Darüber hinaus kann eine Fluggesellschaft aufgrund von Informationen von KMNI entscheiden, Flüge im Voraus zu streichen. KLM zum Beispiel verlegt die Passagiere auf einen späteren Flug, so dass sie ihr Ziel noch erreichen können.

Welche Ansprüche haben Sie im Falle von Schnee?
Wenn Ihr Flug aufgrund von Schnee verspätet ist oder annulliert wird, haben Sie leider keinen Anspruch auf eine Entschädigung. Dies wird als außergewöhnlicher Umstand betrachtet. Ein außergewöhnlicher Umstand ist eine Situation, die sich der Kontrolle der Fluggesellschaft entzieht. Dies kann zum Beispiel eine medizinische Notlandung und ein Streik Dritter sein, aber auch schlechte Wetterbedingungen wie Schnee und Nebel.

Wenn sich Ihr Flug um mehr als zwei Stunden verspätet, haben Sie Anspruch auf Betreuung. Dies kann Essen und Trinken, zusätzliche Kosten für ein neues Flugticket oder eine Übernachtung in einem Hotel beinhalten. Ich helfe Ihnen gerne dabei, die Ihnen entstandenen Kosten zu erstatten.

Flug verspätet?
Wurde Ihr Flug durch Schnee oder aus einem anderen Grund verspätet? Oder kennen Sie den Grund für die Verzögerung nicht? Aviclaim ist Ihnen gerne behilflich! Reichen Sie Ihren Antrag ein und innerhalb von 3 Minuten wissen Sie, was Ihnen zusteht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.